Einzelansicht

Platz 1 beim deutschlandweiten Schülerwettbewerb zum UNESCO-Welterbe

Schülertagebuch vom

Bundesweit untersuchten Schülerinnen und Schüler UNESCO-Welterbestätten, Biosphärenreservate und Geoparks mit digitalen Geomedien.

Die GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien am UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten der Abteilung Geographie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, initiierte einen deutschlandweiten Wettbewerb unter dem Motto: „UNESCO-Welterbe: Natur-und Kulturerbe mit digitalen Geomedien erforschen“.

Drei Gruppen von Schülerinnen und Schülern des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums in Lengenfeld unterm Stein forschten mit GPS-Geräten im Nationalpark Hainich. Der Nationalpark Hainich zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Dokumentationen wurden beim Wettbewerb eingereicht.

Die Gruppe, die unter Anleitung der Mitarbeiter des Nationalparks einen Geocache im Nationalpark erstellte, belegte beim Wettbewerb im Bereich Klasse 8 bis 13 den 1. Platz. Ihren Preis bekamen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Explore Science am 16.06.2018 im Luisenpark in Mannheim verliehen.

Die Schülerinnen und Schüler des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums in Lengenfeld unterm Stein

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008