Einzelansicht

Commerzbank-Umweltpraktikum: Bewerbungsphase für 2024 hat begonnen

Pressemitteilungen vom

Commerzbank-Umweltpraktikum: Bewerbungsphase für 2024 hat begonnen
Commerzbank-Umweltpraktikantinnen und -praktikanten sind viel draußen unterwegs und zeigen Schülerinnen und Schülern den Nationalpark Hainich. Foto: Tino Sieland

Open-Air-Semester im Nationalpark Hainich

Die Bewerbungsphase für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2024 ist gestartet. Ab sofort können sich Studierende mit Naturbegeisterung um einen von 60 Praktikumsplätzen in 22 Nationalparks und Biosphärenreservaten bewerben. Der Nationalpark Hainich, Thüringens UNESCO-Weltnaturerbe, ist ein möglicher Einsatzort. Die Frist läuft noch bis zum 15. Januar 2024. Bewerbungen für das Open-Air-Semester sind online unter www.umweltpraktikum.com möglich.

Die Umweltpraktikantinnen und –praktikanten erhalten ein Praktikumsentgelt sowie Unterkunft oder einen Wohnzuschuss. Das Umweltpraktikum wird von vielen Hochschulen als Pflichtpraktikum anerkannt. Während ihrer Praktikumszeit arbeiten die Studierenden in der Umweltbildung – vorrangig mit Kindern und Jugendlichen – oder in der Öffentlichkeitsarbeit der Schutzgebiete. Sie übernehmen eigene Projekte und erstellen neue Konzepte für Exkursionen oder Veranstaltungen. Auch das Kümmern um Informationsstände gehört zu ihren Aufgaben. „Dieses Aufgabenspektrum macht unsere Praktikantinnen und Praktikanten zu Botschaftern des Naturschutzes insbesondere für die junge Generation”, sagt Thekla Wießner, Projektleiterin bei der Commerzbank. „Unsere Teilnehmenden sind feste Mitglieder in unserem Umweltbildungsteam. Wer ein Umweltpraktikum absolviert, sammelt wertvolle Erfahrungen etwa in Projektsteuerung und Didaktik, die auf das spätere Berufsleben – nicht nur im Naturschutz – vorbereiten”, ergänzt Carolin Mölich, Ansprechpartnerin in der Nationalpark-Verwaltung (Kontakt unter carolin.moelich(at)nnl.thueringen.de).

Das Commerzbank-Umweltpraktikum gibt es bereits seit 1990. Aktuell sind 14 Nationalparks und acht Biosphärenreservate in ganz Deutschland sowie ihr Dachverband Nationale Naturlandschaften e.V. Projektpartner.

 

Cornelia Otto-Albers
Pressesprecherin

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008