Einzelansicht

Betriebsausflug mal anders

Pressemitteilungen vom

  • Organisator Oliver Ballreich (3.v.l.) und sein Team von „Salesforce“ präsentieren stolz die neugebaute Sitzraufe am Picknickplatz am MärchenNaturPfad Feensteig.
    Organisator Oliver Ballreich (3.v.l.) und sein Team von „Salesforce“ präsentieren stolz die neugebaute Sitzraufe am Picknickplatz am MärchenNaturPfad Feensteig. Foto: Cornelia Otto-Albers

Softwareunternehmen “Salesforce” kommt in den Nationalpark zum gemeinsamen Arbeiten

Andere verbringen als Betriebsausflug gemeinsam ein Partywochenende, einen Aufenthalt im Wellnesshotel oder machen eine Radtour. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Softwarefirma “Salesforce” kommen zum Arbeiten in den Hainich. Dieser ist nun schon ihr vierter Einsatzort in einer der Nationalen Naturlandschaften. Nach dem Nationalpark Harz im Jahr 2017 , Naturpark Altmühltal 2018 und dem Biosphärenreservat Schwarzwald 2019 steht nun für drei Tage der Hainich auf dem Programm. Ihr Einsatz erfolgt im Rahmen des Projektes „Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks“.

Angeleitet durch Ranger des Nationalparks setzen sie Elemente des MärchenNaturPfads Feensteig bei Weberstedt instand. So werden die Gänge des Wald-Labyrinths (in dem die Menschenfresser hausen) überarbeitet und am Picknickplatz am „Tor zum Hainich“ eine Sitzraufe erneuert.

“Uns geht es gut und wir haben einen sicheren Arbeitsplatz. Wir möchten auf diesem Weg der Gesellschaft etwas zurückgeben und Gutes tun. Außerdem haben wir uns im Team coronabedingt sehr lange nicht an einem Ort getroffen. Daher haben wir uns sehr auf unseren gemeinsamen Einsatz im Hainich gefreut”, sagt “Salesforce”- Teamleiter und Organisator Oliver Ballreich.

“Wir schätzen dieses Interesse und Engagement sehr. Natürlich gibt es immer viel zu tun und Arbeit ist grundsätzlich schnell gefunden. Für den Einsatz bei uns am MärchenNaturPfad bedanken wir uns ganz herzlich”, so der stellvertretende Nationalparkleiter Rüdiger Biehl.

Cornelia Otto-Albers
Pressesprecherin

Hintergrund:

Im Projekt "Ehrensache Natur – Freiwillige in Parks" der Nationalen Naturlandschaften können Freiwillige jeden Alters, ob mit und ohne Vorkenntnisse, mit kurz- oder langfristigem Engagement dazu beitragen, die wertvolle Natur beispielsweise im Nationalpark Hainich zu erhalten.

Die Einsatzmöglichkeiten hängen von Interessen und Fähigkeiten ab. In Teamarbeit zusammen mit hauptamtlichen Mitarbeitern können z.B. Ranger bei ihren Aufgaben wie der Arbeit in Besuchereinrichtungen oder beim praktischem Arten- und Biotopschutz unterstützt werden. Freiwillige können aber auch Tätigkeiten im Büro, der Öffentlichkeitsarbeit und in der Umweltbildung übernehmen. Neben dem Engagement für die Natur ist es das Ziel des Projekts, etwas Sinnvolles tun, neue Menschen kennen zu lernen und Spaß zu haben sowie Wissen und Fähigkeiten zu erweitern.

Mehr Informationen gibt es hier:
www.ehrensache-natur.de

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008