Einzelansicht

Bauarbeiten zum neuen Erlebnispfad Wilde Weide am Kindel starten

Pressemitteilungen vom

  • Mitarbeiter Firma Bergmann auf dem Kindel
    Die Mitarbeiter der Firma Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH, Martin (rechts) und Michael, werden in den kommenden Tagen die Elemente entlang des neuen Erlebnispfades aufbauen.
    Foto: Madlen Schellenberg
  • Minikran mit Element
    Mit dem Minikran werden die vormontierten Elemente an ihren Standort gefahren.
    Foto: Madlen Schellenberg

Sitz-, Spiel- und Kletterelemente werden aufgestellt

In den kommenden Tagen haben die Ponys und Rinder auf der Wilden Weide auf dem Kindel am Südrand des Nationalparks Hainich viel zu sehen. Die Spiel- und Sitzelemente entlang des neuen Erlebnispfades Wilde Weide werden aufgestellt. Mit dem Minikran werden die bereits nahezu vollständig vorgefertigten Bänke und Kletterelemente auf die Fläche gebracht und dort von den Mitarbeitern der Firma Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH standsicher installiert.

Der Erlebnispfad Wilde Weide hat eine Länge von etwa 1,2 km und kann mit dem 2,5 km langen Nachtigallenweg kombiniert werden. Der Erlebnispfad führt zunächst zwischen der Ganzjahresweide mit Pferden und Rindern zur Rechten und Sommerweide mit Schafen und Ziegen zur Linken entlang. Höhepunkt wird ein Beobachtungsturm, der sich auf halben Weg befindet. Dieser wird aber erst im August/September installiert. Danach führt der Weg durch ein Besuchertor über die Schafstandweide zurück zum Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz Kindel. Kurz bevor unsere Gäste den Wanderparkplatz erreichen, werden sie sich in einem Infopavillon über die Beweidungsprojekte, Weidetierarten und den Lebensraum Offenland umfassend informieren können.  

Die offizielle Eröffnung des neuen Erlebnispfades wird nach Errichtung des Beobachtungsturmes erst im Herbst dieses Jahres stattfinden. „Aber natürlich kann es sich schon vorher auf den Bänken bequem gemacht und der wunderschöne Blick über die Flächen bis hin zur Wartburg genossen werden. Für etwaige Einschränkungen auf dem Wanderparkplatz und dem Nachtigallenweg in den kommenden Tagen bitten wir um Verständnis“, so Nationalparkleiter Manfred Großmann.

 

Cornelia Otto-Albers
Pressesprecherin

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008