Einzelansicht

Neue Führung „Klimawandel vor der Haustür“ im Nationalpark Hainich

Pressemitteilungen vom

Schülerinnen und Schüler der neunten bis zwölften Klassen werden ab Mai zum „Klimawandel vor der Haustür“ im Nationalpark Hainich geführt. Foto: Thomas Stephan

Angebot für Schulklassen ab sofort buchbar

Ab Mai 2020 bietet die Nationalparkverwaltung Hainich eine neue Führung zum Thema Klimawandel an. Im Rahmen ihrer Programme für Schulklassen richtet sie sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der neunten bis zwölften Klassen. Durchgeführt wird sie vom Umweltbildungsteam des Nationalparks. Wie bei allen Führungen des Nationalparks ist die Teilnahme kostenlos.

"Geringe Niederschläge, längere Trockenperioden, höhere Temperaturen, viele heiße Tage und die starke Sonneneinstrahlung der beiden letzten Jahre haben den Bäumen stark zugesetzt. Es sind bisher nur wenige Prozent der Waldfläche des Nationalparks, die starke Blattverluste bis hin zum Totalausfall gerade bei älteren Buchen aufweisen. Dennoch ist der Klimawandel nun auch im Nationalpark sichtbar angekommen", sagt der stellvertretende Nationalparkleiter Rüdiger Biehl. Diese Veränderungen werden den Schülerinnen und Schüler während der etwa vierstündigen Führung gezeigt und dabei viele Fragen rund um den Klimawandel beantwortet, z.B.: Was ist der Unterschied zwischen Klima und Wetter? Warum wandelt sich das Klima? Welchen Einfluss hat der Wald auf das Klima? Wie kann ich durch mein eigenes Verhalten zum Schutz des Klimas beitragen?

Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können diese Führung ab sofort buchen. Ansprechpartnerin in der Nationalparkverwaltung Hainich ist Sophie Büchner (Sophie.Buechner@nnl.thueringen.de, Tel.: 0361/57 3914 024).

Cornelia Otto-Albers
Pressesprecherin

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008