MITMACHEN-Programm

Führungen und Mitmachen
im Nationalpark Hainich

Erkunden Sie den "Urwald mitten in Deutschland" mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt mit unseren Rangern und ehrenamtlichen Nationalparkführern. Für kleine und große Besucher hält unser MITMACHEN-Programm vielfältige Angebote bereit.

Kosten: Die im MITMACHEN-Programm genannten Veranstaltungen sind meistens kostenfrei. Sollte eine Gebühr erhoben werden, ist dies bei der jeweiligen Veranstaltung vermerkt.

Anmeldung: Nur bei Veranstaltungen mit dem Hinweis "Anmeldung" ist es erforderlich, sich bis spätestens zwei Werktage vor der jeweiligen Veranstaltung anzumelden.
Haftung: Die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt generell auf eigene Gefahr. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen. Bei extremen Wetterbedingungen können einzelne Veranstaltungen aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt werden.

Kleidung: Festes Schuhwerk und zweckmäßige Bekleidung sind empfohlen.

Hier können Sie das MITMACHEN-Programmdownloaden.

2024

März

24 Sonntag

Interessantes und Wissenswertes über die die Spechte im Hainich mit einem Ranger. Der Ranger lockt mit Klangatrappen die Spechte an, welche im Frühling durch Rufen und Klopfen ihre Reviere markieren. Mit etwas Glück gelingt es vielleicht, alle sieben im Hainich vorkommenden Spechtarten zu sehen.

Kategorien: Natur, Vögel
Auf Karte zeigen

April

27 Samstag

Im Nationalpark Hainich sind derzeit ca.180 Vogelarten erfasst. So kommen hier alle in Thüringen heimischen 7 Spechtarten, Baumläufer und Buchfink vor. Pirol und Waldlaubsänger legen hier ihre Nester an, Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe bauen ihre mächtigen Horste. Die Offenlandflächen sind heute Lebensraum für eine Reihe von Gebüsch und Heckenbewohnern, wie z.B. Neuntöter, Raubwürger, Feldschwirl und Wiesenpieper. Nationalparkführer Reinhard Melzer bestimmt mit ihnen die Gesänge der Vogelarten und gibt Erläuterungen zur Lebensweise .

Kategorien: Natur, Vögel Kontakt: melzer-reinhard@t-online.de 017641621238
Auf Karte zeigen

Mai

4 Samstag

Im Nationalpark Hainich sind derzeit ca.180 Vogelarten erfasst. So kommen hier alle in Thüringen heimischen 7 Spechtarten, Baumläufer und Buchfink vor. Pirol und Waldlaubsänger legen hier ihre Nester an, Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe bauen ihre mächtigen Horste. Die Offenlandflächen sind heute Lebensraum für eine Reihe von Gebüsch und Heckenbewohnern, wie z.B. Neuntöter, Raubwürger, Feldschwirl und Wiesenpieper. Nationalparkführer Reinhard Melzer bestimmt mit ihnen die Gesänge der Vogelarten und gibt Erläuterungen zur Lebensweise .

Kategorien: Natur, Vögel Kontakt: melzer-reinhard@t-online.de 017641621238
Auf Karte zeigen
11 Samstag

Wilde Weiden - das ist ein neues, vielversprechendes Konzept des Naturschutzes. Robuste Weidetiere gestalten auf großen Flächen ganzjährig in geringer Dichte die Landschaft, ähnlich wie es wilde Huftiere in der Naturlandschaft taten. Durch Verbiss und Tritt entstehen abwechslungsreiche Mosaike aus Weiderasen, Hochstaudenfluren, offenen Böden, Gebüschen und Wäldern, die vielen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten. Beispiele belegen, dass naturnahe Beweidung - ergänzend zur klassischen Biotoppflege, zur ökologischen Landwirtschaft und zum Prozessschutz bisheriger Prägung - eine kosteneffektive und unverzichtbare Säule zum Erhalt des europäischen Naturerbes ist. Der Ranger Markus Gresser erläutert Ihnen auf einer Wanderung die Bedeutung dieses Konzeptes für den Erhalt der Natur im Nationalpark Hainich. Außerdem erfahren Sie noch Interessantes und Wissenswertes zur Vogelwelt im Nationalpark und lernen Vögel an Hand ihrer Stimme zu erkennen.

Kategorien: Natur, Vögel
Auf Karte zeigen
18 Samstag

Im Nationalpark Hainich sind derzeit ca.180 Vogelarten erfasst. So kommen hier alle in Thüringen heimischen 7 Spechtarten, Baumläufer und Buchfink vor. Pirol und Waldlaubsänger legen hier ihre Nester an, Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe bauen ihre mächtigen Horste. Die Offenlandflächen sind heute Lebensraum für eine Reihe von Gebüsch und Heckenbewohnern, wie z.B. Neuntöter, Raubwürger, Feldschwirl und Wiesenpieper. Nationalparkführer Reinhard Melzer bestimmt mit ihnen die Gesänge der Vogelarten und gibt Erläuterungen zur Lebensweise .

Kategorien: Natur, Vögel, Wandern Kontakt: melzer-reinhard@t-online.de 017641621238
Auf Karte zeigen

Juni

1 Samstag

Im Nationalpark Hainich sind derzeit ca.180 Vogelarten erfasst. So kommen hier alle in Thüringen heimischen 7 Spechtarten, Baumläufer und Buchfink vor. Pirol und Waldlaubsänger legen hier ihre Nester an, Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe bauen ihre mächtigen Horste. Die Offenlandflächen sind heute Lebensraum für eine Reihe von Gebüsch und Heckenbewohnern, wie z.B. Neuntöter, Raubwürger, Feldschwirl und Wiesenpieper. Nationalparkführer Reinhard Melzer bestimmt mit ihnen die Gesänge der Vogelarten und gibt Erläuterungen zur Lebensweise .

Kategorien: Natur, Vögel, Wandern Kontakt: melzer-reinhard@t-online.de 017641621238
Auf Karte zeigen
8 Samstag

Wilde Weiden - das ist ein neues, vielversprechendes Konzept des Naturschutzes. Robuste Weidetiere gestalten auf großen Flächen ganzjährig in geringer Dichte die Landschaft, ähnlich wie es wilde Huftiere in der Naturlandschaft taten. Durch Verbiss und Tritt entstehen abwechslungsreiche Mosaike aus Weiderasen, Hochstaudenfluren, offenen Böden, Gebüschen und Wäldern, die vielen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten. Beispiele belegen, dass naturnahe Beweidung - ergänzend zur klassischen Biotoppflege, zur ökologischen Landwirtschaft und zum Prozessschutz bisheriger Prägung - eine kosteneffektive und unverzichtbare Säule zum Erhalt des europäischen Naturerbes ist. Der Ranger Markus Gresser erläutert Ihnen auf einer Wanderung die Bedeutung dieses Konzeptes für den Erhalt der Natur im Nationalpark Hainich. Außerdem erfahren Sie noch Interessantes und Wissenswertes zur Vogelwelt im Nationalpark und lernen Vögel an Hand ihrer Stimme zu erkennen.

Kategorien: Natur, Vögel
Auf Karte zeigen
15 Samstag

Im Nationalpark Hainich sind derzeit 186 Vogelarten erfasst. So kommen hier alle in Thüringen heimischen 7 Spechtarten, Baumläufer und Buchfink vor. Pirol und Waldlaubsänger legen hier ihre Nester an, Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe bauen ihre mächtigen Horste. Die Offenlandflächen sind heute Lebensraum für eine Reihe von Gebüsch und Heckenbewohnern, wie z.B. Neuntöter, Raubwürger, Feldschwirl und Wiesenpieper. Nationalparkführer Reinhard Melzer bestimmt mit ihnen die Gesänge der Vogelarten und gibt Erläuterungen zur Lebensweise .

Kategorien: Natur, Vögel, Wandern Kontakt: melzer-reinhard@t-online.de 017641621238
Auf Karte zeigen
Diese Veranstaltung ist bereits im Wander-rucksack
Veranstaltung wurde zum Wander-rucksack hinzugefügt
Diese Veranstaltung konnte nicht dem Wander-rucksack hinzugefügt werden

Kontakt

Ansprechpartner_in

Nationalpark-Verwaltung Bei der Marktkirche 9
99947 Bad Langensalza

0361/57 3914 0000361/57 3914 020