Hainich-Tagebücher

Hainich-Tagebücher

In den Hainich-Tagebüchern werden regelmäßig Beiträge zur Vogelkunde, Erlebnisberichte unserer Praktikanten und Einträge der Nationalpark-Patenschulen veröffentlicht.

Ornithologisches Tagebuch
Der Biologe und Ornithologe Joachim Blank aus Mülverstedt im Unstrut-Hainich-Kreis berichtet über Arten und Besonderheiten der im Nationalpark Hainich beheimateten Vögel im Wechsel der Jahreszeiten. Auf seinen Erkundungstouren durch den Hainich gelingt es ihm immer wieder, seltene Arten und außergewöhnliche Verhaltensweisen zu beobachten.

Schüler-Tagebuch
Unter dem Motto "Patenschaft für ein Stück Nationalpark" betreuen Schülerinnen und Schüler aus 16 Schulen der Region "ihre" Waldflächen im Nationalpark Hainich. Gemäß dem Moto "Natur Natur sein lassen" heißt Betreuung hier: Naturabläufe beobachten und erforschen. Im Hainich-Schüler-Tagebuch berichten die Kinder von ihren Projekten.

Praktikanten-Tagebuch
Unsere Praktikanten leisten tagtäglich eine wertvolle Arbeit insbesondere in der Umweltbildung und in der Forschung. Ihrer Zeit in der Nationalparkverwaltung nutzen sie zur Orientierung vor dem Studium oder dr Ausbildung oder auch zum Sammeln praktischer Erfahrungen während ihres Studiums. Was sie bei uns erleben, berichten sie in den Praktikanten-Tagebüchern.


...dessen Augen vor Bosheit unheimlich funkelten...
schrieb Dr. Carl Hennicke 1905 über einen lebend gefangenen Habicht.Neben einer dem damaligen Kenntnisstand entsprechenden Beschreibung der Biologie… mehr

Frischer Fisch bevorzugt

Ornithologie

Frischer Fisch bevorzugt

In den gewässerreichen Landschaften Ostdeutschlands – hier besonders in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg – ist er regelmäßig anzutreffen: der… mehr

Paradies mit Eule

Ornithologie

Paradies mit Eule

Unweit der östlichen Nationalparkgrenze am Kindel befindet sich ein kleines, abwechslungsreiches Waldstück mit dem klangvollen Namen „Paradies“. Hier… mehr

Februar – Facetten

Ornithologie

Februar – Facetten

Temperaturen um den Gefrierpunkt, nasser Schnee treibt über die Felder am Craulaer Kreuz. Eine sanfte weiße Hülle legt sich über die alten,… mehr

Mit Samt und Seide oder doch lieber mit Filzstiefeln ins neue Jahr?
Kurz nach der Jahreswende stellten sich nun doch Eis und Schnee ein, die zur Weihnachtszeit vielerorts vermisst wurden. Mit dem weißen Gewand… mehr

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008