. .
Suche
Seitenanzeige
Überblick
Teaser: Das Wetter im Nationalpark Hainich
Teaser: Wanderführer Nationalpark Hainich
Herausgeber

Rundgang durch die Wipfel

Grafik: Übersicht Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

 

Vom unteren Kronenbereich führt der Pfad den Besucher bis zu den Wipfeln der Bäume – und eröffnet auf seinen 530 m Länge Einblicke in einen der vielfältigsten Lebensräume der Erde. Auf 40 m Höhe gibt eine offene Plattform den Blick auf den gesamten Hainich und das Thüringer Becken frei.

Vier Tierarten und die Rotbuche als charakteristische Baumart des Nationalparks Hainich stehen stellvertretend für die besonderen Merkmale des Lebensraums Urwaldbaumkronen: Totholz und Altbäume, Strukturvielfalt und ihr besonderes Klima. Die Tiere begleiten den Besucher auf dem ersten Abschnitt des Baumkronenpfades.

Auf dem zweiten Pfadabschnitt stehen die Vielfalt der Laubbäume, die Bedeutung von Wildnis und Großschutzgebieten und die Baumkronenforschung im Mittelpunkt der Betrachtung.

 

Foto: Hängebrücke auf dem Baumkronenpfad
Foto: Kletterseil auf dem Baumkronenpfad
Foto: Klettertunnel für Kinder auf dem Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Für Abenteurer

Wer mutig ist, kann sein Geschick an zwei Hängebrücken testen und dabei das Schwingen der Äste in den Buchenkronen nachvollziehen. Weitere Erlebniselemente sind an den Plattformen „Wilder Wald“ (7) und „Forscher-Wald“ (8) zu finden.