ELER Förderung

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Das Nationalparkzentrum mit seiner Ausstellung "Entdecke die Geheimisse des Hainich", der "Wurzelhöhle" und dem Baumkronenpfad zieht alljährlich rund 200.000 Besucher an. Der Baumkronenpfad wurde 2005 eröffnet, die Ausstellung 2008 und die Wurzelhöhle 2016. Seit 2011 ist der Nationalpark Hainich Teil der UNESCO-Welterbestätte "Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands". Dieses Thema soll nun mit Hilfe der Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) 2014-2020 in das Nationalparkzentrum integriert werden.

Der Grundansatz des Vorhabens ist eine behutsame Modifizierung bestehender Elemente und eine dezente Ergänzung. Ausgewählte, teils zentrale, bestehende Elemente (z.B. Film und "Jahreszeitenuhr") sollen mit dem Thema "Welterbe" bestückt werden. Im Zuge der inhaltlichen Überarbeitung und Ergänzung ist es notwendig, auch die Technik auf den neuesten Stand zu bringen.

Ziel des Vorhabens ist es in erster Linie, der besonderen Auszeichnung des Nationalparks Hainich mit dem Titel als UNESCO-Welterbe Rechnung zu tragen. Des Weiteren wird die überarbeitete Ausstellung sowohl neuen, technischen Ansprüchen von Besuchern (z.B. Touchscreen) gerecht als auch in der Unterhaltung günstiger.