Einzelansicht

Weltrangertag 2016 im Nationalpark Hainich

Pressemitteilungen vom

Ranger Dietrich Reiche schlägt im Nationalparkzentrum einer Familie eine schöne Wanderung vor (Foto: Thomas Stephan)

Seit 2007 findet jedes Jahr am 31.07. der Weltrangertag statt. Auch der Nationalpark Hainich möchte an diesem Tag auf die wichtige Arbeit der Ranger weltweit aufmerksam machen.

Besonders in Afrika und Asien müssen sich Ranger nahezu täglich tödlichen Gefahren stellen. Allein im vergangenen Jahr sind so mehr als 100 Ranger im Rahmen ihres Dienstes für die Natur ums Leben gekommen – bei Unfällen, bei Feuergefechten mit Wilderern oder illegalen Holzfällern, bei der Bekämpfung von Waldbränden usw. Darauf aufmerksam zu machen ist eine der Aufgaben des Weltrangertages. In diesem Jahr haben die „International Ranger Federation“ (IRF) zusammen mit „The ThinGreenLine Foundation“ dazu aufgerufen, dass möglichst viele Menschen ihre Unterstützung für die Ranger weltweit deutlich machen. Jeder ist aufgerufen, ein Bild von sich selbst, mit Familie oder Kollegen zusammen mit einem Schild „I stand with the World´s Park Rangers…” zu machen und unter den Hashtags #worldrangerday #standwithrangers #naturesprotectors #thingreenlinefoundation #internationalrangerfederation auf Twitter oder Facebook zu posten.

Ganz einfach geht das an diesem Wochenende im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg. Die Ranger aus dem Hainich haben dort schon eine Infotafel vorbereitet, die als Hintergrund für die entsprechenden Fotos dienen kann. Außerdem kann man sich direkt vor Ort über die Arbeit der Ranger weltweit und natürlich im Hainich informieren.

Im Nationalpark Hainich sind aktuell 21 Mitarbeiter als Nationalparkwacht – so der offizielle Name – mit den Aufgaben eines Rangers betraut. Das reicht von Führungen, Betreuung von Infostellen und Ausstellungen über Umweltbildung am Baumkronenpfad, Besucherzählungen und Forschungsaufgaben bis hin zu Holzarbeiten in der Werkstatt und Reparatur von Wanderwegeschildern. Auch die Belehrung von Besuchern bei Verstößen gegen das Nationalparkgesetz gehört dazu. Auf regelmäßig stattfindenden Wanderungen können sich Besucher hautnah von einem Ranger die Geheimnisse des Nationalparks zeigen lassen und Näheres zu den vielfältigen Aufgaben der Ranger im einzigen Thüringer Nationalpark erfahren. Dieses Jahr stehen diese Führungen unter dem Motto des Themenjahres „Das ist meine Natur“. Treffpunkt für die etwa 90 minütigen Wanderungen ist immer mittwochs und samstags 13:00 Uhr direkt vor dem Nationalparkzentrum an der Thiemsburg; die Führung ist kostenlos und ohne Voranmeldung.

„Auch dieses Jahr möchte ich am Weltrangertag die Gelegenheit nutzen, mich bei meinen Mitarbeitern für deren Engagement und gute Arbeit bedanken. Sie haben wesentlich zum Erfolg des Nationalparks in den bald 20 Jahren beigetragen.“, so Nationalparkleiter Manfred Großmann, und weiter: „Auch in Zukunft wird ihr unermüdlicher Einsatz für die weitere erfolgreiche Entwicklung unseres Nationalparks erforderlich sein“.


Manfred Großmann
Nationalparkleiter

Links: www.internationalrangers.org/
www.thingreenline.org.au/
www.nationalpark-hainich.de

 

 

 

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008