Einzelansicht

Sonderausstellung „Tiere des Jahres 2012“ im Nationalpark Hainich

Ab sofort ist im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg die Sonderausstellung „Tiere des Jahres 2012“ eröffnet. Die Ausstellung wurde vom Museum der Natur Gotha (Stiftung Schloss Friedenstein) erstellt. Konzeption und Texte zu den einzelnen Tieren stammen aus der Feder von Ronald Bellstedt, Vorsitzender des Gothaer Kreisverbandes des Naturschutzbundes (NABU) und wissenschaftlicher Mitarbeiter, Gestaltung und Präparation von Peter Mildner. Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung und der Re-Ko, Betreibergesellschaft des Nationalparkzentrums, passten in den letzten Tagen die bereits in Gotha gezeigte Ausstellung den räumlichen Gegebenheiten des Nationalparkzentrums an. Zu sehen sind insgesamt neun Arten, von der Dohle (Vogel des Jahres) über den Hirschkäfer (Insekt des Jahres) bis hin zur Schlanken Bernsteinschnecke (Weichtier des Jahres). Größtes Exponat ist die Gämse (Wildtier des Jahres).

Die Sonderausstellung wird bis Ende Februar 2013 im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg zu sehen sein (täglich von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet); sie ist im Rahmen des Besuchs des Baumkronenpfades bzw. der Dauerausstellung kostenlos.

Hintergrund:
Naturschutz- und Umweltverbände wählen alljährlich Tiere, Pflanzen und Lebensräume des Jahres. Damit wollen die Organisationen auf deren besondere Gefährdung hinweisen und im Laufe des Jahres in verschiedenen Veranstaltungen und Projekten über die entsprechende Pflanze oder das Tier und ihren Lebensraum aufklären. Für 2013 wurde z.B. die Bekassine als Vogel des Jahres gewählt, um auf den Rückgang von Feuchtwiesen, ihrem Hauptlebensraum, aufmerksam zu machen.

Manfred Großmann

Leiter Nationalparkverwaltung

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008