Einzelansicht

Renaturierungsprojekt im Nationalpark Hainich

Autor : Thomas Börner; Titel : Übergabe der Spende von Thüringer Waldquell an den Förderverein des Nationalparks Hainich.

Thüringer Waldquell übergibt dank Mithilfe der Thüringer Scheck über 10.000 Euro

Mit Zeit und Ruhe kann die Natur viele Spuren, die der Mensch in ihr hinterlassen hat, selbst tilgen und heilen. Doch an mancher Stelle braucht sie Hilfe dabei, die Wunden der Vergangenheit zu schließen. Das zeigt sich auch im Nationalpark Hainich: In der Nähe des hier ansässigen Wildkatzendorfes Hütscheroda verhindern seit Jahrzehnten alte Betonwege eine vollständige Renaturierung des Gebietes. Jetzt sollen die Trassen rückgebaut werden, so dass die Natur sich wieder frei entfalten und entwickeln kann.
Mit 10.000 Euro steuerte die Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH aus Schmalkalden nun einen Finanzierungsanteil für dieses Projekt bei, freute sich Volker Pöhler in Vertretung der Gesellschaft zur Entwicklung des Nationalparks Hainich (GEN) bei der heutigen Scheckübergabe am Hainichblick, dem markanten Aussichtsturm des einzigen Nationalparks im Freistaat. Nationalparkleiter Manfred Großmann erläuterte die wechselvolle Geschichte der umliegenden Flächen. Bis Anfang der neunziger Jahre übte hier die Rote Armee und hinterließ ihre Spuren. Selbst nach mehr als 20 Jahren seit deren Abzug sind die Konturen der ehemaligen Panzertrassen und Schießbahnen noch gut zu erkennen.
Die Spende für deren Rückbau kam auch dank der Thüringer Waldquell-Kunden zustande: Per Online-Eingabe der Etikettencodes von Mineralwasserflaschen konnten sie zwischen Mai und Juli 2013 eine automatische Unternehmensspende von jeweils 25 Cent auslösen. Die Gesamtsumme aus den eingegebenen Codes hat Thüringer Waldquell auf 10.000 Euro aufgerundet. „Wir freuen uns sehr, dass die Thüringer sich so für das Anliegen engagiert haben und wir deshalb hiermit die Natur unserer Heimat aktiv und sichtbar unterstützen können“, bedankte sich Thomas Heß, Geschäftsführer von Thüringer Waldquell.
Gemeinsam mit dem UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg soll der Nationalpark Hainich, ein UNESCO-Weltnaturerbe, die Region touristisch weiter voranbringen. Reiche Kultur und üppige Natur – der heutige Tag trägt auch dazu bei.

Manfred Großmann
Nationalparkleiter

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008