Einzelansicht

Neue Lehramtsanwärter erkunden zum Schuljahresbeginn das Weltnaturerbe Nationalpark Hainich

Lehramtsanwärter aus ganz Thüringen erkunden die Natur im Nationalpark Hainich Bildautor: Deborah Ann Merten

Heute besuchten erstmals 70 neue Lehramtsanwärter aus ganz Thüringen das Nationalparkzentrum Thiemsburg und den Baumkronenpfad, um dort einen Erlebnispädagogischen Tag zu verbringen. Dieser Tag gehört zum normalen Ausbildungsprogramm für das Lehramt an Regelschulen am Studienseminar Erfurt und am Seminarschulverbund Eisenach. Zielstellung ist dabei, praktisches team- und handlungsorientiertes Lernen im Erfahrungsraum Natur zu fördern. Gerade das Lernen am anderen Ort spielt in der schulischen Bildung eine immer größere Rolle. In der Natur kann man Spiele ausprobieren, die Kreativität, Kommunikation und eine gute Körperbeherrschung fördern, allesamt Eigenschaften, über die Schüler verfügen sollten.

Da das Jahr 2014 auch das UNESCO Welterbejahr ist, hatte die Fachleiterin Susanne Merten, die auch gleichzeitig als ehrenamtliche Nationalparkführerin aktiv ist, die Idee, diesen Tag auch in einer UNESCO-Welterbestätte zu verbringen. Im Nationalparkzentrum freute man sich über das große Interesse von Lehramtsanwärtern an der Hainichregion. Mit einem Bildervortrag stimmte Carolin Mölich von der Nationalparkverwaltung die Lehramtsanwärter auf das Thema UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Hainich ein. Danach lernten die Lehramtsanwärter an vier verschiedenen Stationen die erlebnispädagogischen Angebote des Nationalparks Hainich näher kennen und probierten bei der Fachleiterin Susanne Merten und den Commerzbank-Umweltpraktikantinnen Julia Schmalzl und Christin Gaida waldpädagogische Spiele selbst aus. „Das sind allesamt sehr, sehr gute Anregungen für Wandertage und Exkursionen“ lautete die einstimmige Meinung der neuen Lehramtsanwärter. In der Ausstellung im Nationalparkzentrum brachte ihnen Ranger Uwe Henning den Wert der Natur an verschiedenen interessanten Stationen, wie Experimentierplattform, Jahresuhr, Zugvogelterminal u.a. näher. In die luftigen Höhen des Baumkronenpfades begleitete sie Ranger Christian Schöpke-Karthäuser, der auch wissenschaftliche Bezüge, wie Baumkronenforschung und Biologische Vielfalt anschaulich und mit Witz und Humor vermittelte. Für die neuen Lehramtsanwärter stand am Ende des Einführungstages fest: „Der Hainich ist ein wunderschöner Nationalpark und zu Recht UNESCO-Weltnaturerbe geworden. Wir kommen schon bald mit unseren Schülern wieder hierher!“


Manfred Großmann
Nationalparkleiter

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008