Einzelansicht

Nationalpark Hainich ist Weltnaturerbe

Pressemitteilungen vom

Pressemitteilung des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft, Forsten Naturschutz und Umwelt:

Reinholz: Aufwertung Thüringens als grünes Herz Deutschlands

Der Nationalpark Hainich ist heute zum Weltnaturerbe erklärt worden. Das Welterbekomitee der UNESCO hat heute in Paris entschieden, die „Alten Buchenwälder Deutschlands“- dazu zählen neben dem Hainich vier weitere schützenswerte Buchenwaldgebiete in Deutschland - in die Liste des Welterbes einzuschreiben.
„Die Entscheidung der UNESCO wertet Thüringen als grünes Herz Deutschlands auf“, sagte dazu Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz. „Wir können darauf stolz sein. Ich rechne mit einem kräftigen Impuls sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus in Thüringen“, so Reinholz weiter. „Der Hainich steht nun auf einer Stufe mit dem Yellowstone Nationalpark, den Viktoria Wasserfällen und den Galapagos Inseln.
Reinholz dankt vor allem den vielen Beteiligten vor Ort, die jahrelang auf diese Anerkennung hingearbeitet haben. Zugleich ist es eine Verpflichtung, dem Schutz wertvoller Buchenwälder auch in Zukunft hohe Priorität einzuräumen.“


Hintergrund:

Anfang 2010 hatte Deutschland die Aufnahme herausragender alter Buchenwälder in die prestigeträchtige Welterbeliste der UNESCO beantragt. Dabei handelt es sich um ausgewählte Bereiche aus fünf Schutzgebieten:

· Nationalpark Jasmund (Mecklenburg-Vorpommern)

· Serrahn im Müritz-Nationalpark (Mecklenburg-Vorpommern)

· Grumsin im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
(Brandenburg)

· Nationalpark Hainich (Thüringen)

· Nationalpark Kellerwald-Edersee (Hessen)

Diese Gebiete repräsentieren die wertvollsten Relikte großflächiger naturnaher Buchenwälder in Deutschland. Sie ergänzen hervorragend das seit 2007 bestehende UNESCO-Weltnaturerbe Buchenurwälder der Karpaten, mit denen die deutschen Gebiete nun eine gemeinsame Stätte bilden.

Das UNESCO-Welterbeübereinkommen stellt herausragende, einmalige Natur- und Kulturgüter unter weltweiten Schutz. Nach der Fossilienfundstätte Grube Messel (eingeschrieben 1995) und dem Wattenmeer (2009) sind die Buchenwälder die dritte Weltnaturerbestätte in Deutschland.

Weiterführende Hinweise: http://www.weltnaturerbe-Buchenwälder.de

Weitere Informationen zum Nationalpark Hainich:

Seit seiner Gründung haben rund 2,5 Millionen Menschen den Nationalpark Hainich besucht. Davon wurden allein am Baumkronenpfad seit seiner Eröffnung im August 2005 ca. 1,2 Millionen Gäste gezählt. In den letzten 5 Jahren kamen insgesamt jeweils mehr als 300.000 Besucher pro Jahr in den Nationalpark.

Andreas Maruschke

Pressesprecher des Thüringer Ministeriums
für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz

 

 

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008