Einzelansicht

Nationalpark Hainich im MDR

30-minütige Sendung „Draußen“ am Mittwoch, 17.10.

Fernsehtipp für morgen, 17.10.: MDR, 15.30 Uhr, Sendung „Draußen“ (Dauer 30 min)

Aus der Ankündigung des MDR:
"Draußen", das Freizeitmagazin des MDR, entdeckt am 17. Oktober einen Urwald, und der liegt in der Mitte Deutschlands. Wir sind draußen im Hainich. Der Nationalpark im westlichen Zipfel Thüringens gehört seit gut einem Jahr zum UNESCO-Weltnaturerbe. Das Besondere: seine Buchenbestände - und jetzt im Herbst seine Farbenpracht. Also rauf in die Baumwipfel! Klettern muss man dabei nicht: Der Baumkronenpfad lädt ganz ungefährlich zum Höhenspaziergang ein. Wer’s ebenerdig bevorzugt, macht es wie „draußen“-Moderatorin Peggy Patzschke und steigt aufs Fahrrad. Das bietet sich wirklich an, um möglichst viel vom Hainich kennenzulernen, denn der Nationalpark ist immerhin 7500 Hektar groß. Was Peggy Patzschke dabei entdeckt? Toco und Carlo zum Beispiel, zwei sehr scheue Wildkatzen, die in Hütscheroda nicht ganz einfach zu entdecken sind. Und mit GPS geht es durch den Hainich auf eine Schatzsuche, die es in sich hat.

„Ich bin sicher, dass mit der Sendung wieder viele Menschen auf den Hainich aufmerksam werden und ihn besuchen möchten – der Wetterbericht für die nächsten Tage ist auch besonders vielversprechend, um „Indian Summer“ in Thüringen zu genießen“, so Manfred Großmann, Leiter des Nationalparks Hainich.


Manfred Großmann
Nationalparkleiter

 

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008