Einzelansicht

Junge Leute im Einsatz für die Umwelt

Pressemitteilungen vom

Karsten und Susanne bei ihren Aktivitäten im Rahmen des bundesweiten Junior-Ranger-Treffens

Commerzbank unterstützt wieder Umweltbildungsarbeit im Nationalpark

Susanne Schmitt und Karsten Press führten am 21. Juni eine 8. Klasse aus Gotha kompetent und engagiert durch den Nationalpark Hainich. Die beiden jungen Leute sind aktiv als Praktikanten für die Umwelt. Dieses von der Commerzbank finanzierte besondere Praktikum hat einen festen Platz in der Umweltbildungsarbeit nicht nur des Nationalparks Hainich. In diesem Jahr trafen Nationalparkleiter Manfred Großmann und die beiden Praktikanten mal nicht in der Commerzbankfiliale in Mühlhausen auf deren Leiter Kay Bergt, sondern luden diesen in den Nationalpark ein. Er brachte auch gleich noch seinen Kollegen Stefan Koch, den Leiter der Eisenacher Filiale mit. Gemeinsam überreichten sie Susanne und Karsten je einen Rucksack für Wanderungen und Exkursionen im Weltnaturerbe Hainich.

Susanne Schmitt ist nicht zum ersten Mal im Nationalpark Hainich tätig. Während ihres Studiums (Landschaftsarchitektur an der FH Erfurt) hatte sie bereits 2010 ein studienbegleitendes Praktikum im Hainich absolviert. Schon damals erkannte sie, dass ihre Interessen in der Ökologie und im Sozialen liegen. Im Hainich fühlte sich die heute 22-jährige so wohl, dass sie sich auf das Praktikum für die Umwelt bewarb und auch ihre Bachelorarbeit über das Junior Ranger Programm der Nationalen Naturlandschaften schreibt.

Karsten Press (Jahrgang 76) studiert in Bayreuth Geoökologie, ein Studium, das wie er sagt „sein umweltnaturwissenschaftliches Grundinteresse in einer breiten Basis an Entwicklungsmöglichkeiten nahezu perfekt aufnimmt.“ Sein Wunsch, neben der Einbringung naturwissenschaftlicher Kenntnisse auch kreativ und sozial engagiert zu sein, führte dazu, sich sehr auf die Bereiche Landschaftsökologie und Naturschutz zu konzentrieren. Nach einer Exkursion in den Nationalpark Hainich stand schließlich die Entscheidung für die Praktikumswahl fest und nach den ersten Wochen im Praktikum ist er sich sicher, auch damit die richtige Entscheidung getroffen zu haben, da er hier in schönster Umgebung des Hainich die Kreisläufe in der Natur Kindern und Jugendlichen nahebringen und dabei auch auf seine kreative und soziale Ader zurückgreifen kann.

Eine erste Bewährungsprobe haben beide schon hinter sich, nämlich bei der Vorbereitung und Begleitung des bundesweiten Junior-Ranger-Treffen Anfang Juni im Hainich.

Seit mehr als 20 Jahren führen Commerzbank und EUROPARC Deutschland das von der UNESCO ausgezeichnete Projekt gemeinsam durch. Seitdem haben über 1.300 Praktikanten in den teilnehmenden Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten einzigartige Orte für ihr Engagement gefunden. Die Absolventen tragen diese nachhaltige Entwicklung als zukunftsweisende Bildungsform in viele Bereiche der Umwelt, Wirtschaft und Politik. Vielen hat das "Praktikum für die Umwelt" den späteren Einstieg ins Berufsleben erleichtert.


Manfred Großmann

Nationalparkleiter

 

 

 

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008