Einzelansicht

Goldener Glanz am Weihnachtsbaum

Ornithologie vom

Ein Streifzug durch Einkaufspassagen bietet in dieser vorweihnachtlichen Zeit auch etwas für Ornithologen. Nicht nur, dass auch diese Geschenke kaufen müssen, sogar vogelkundliche Studien sind dabei möglich. Glitzernder Baumschmuck mit Vogelmotiven sind ebenso im Angebot wie mehr oder weniger gelungene Tierimitationen. Man sieht Grünspechte, Blaumeisen, Rotkehlchen und diverse nicht eindeutig bestimmbare Paradiesvögel mit wallenden Federbüscheln an Kopf und Schwanz.
Eine Vogelart mit kräftig gelbem Kopf und Bauch ist besonders passend gekleidet: die Goldammer.
Auch wer den Weg bei Eis und Frost ins Freie findet, wird auf diesen sperlingsgroßen Singvogel treffen. Der auffällige Gesang der Männchen ist zwar nur selten an schönen sonnigen Wintertagen und dann meist noch unvollständig zu hören, aber die Lockrufe eines großen Schwarmes sind schon in der frühen Morgendämmerung an Futterplätzen unverkennbar.
Das Leben im Winter ist nicht leicht. Die Goldammern meistern es in der Gemeinschaft. Viele Augen sehen mehr – Futter, aber auch Feinde. Und vielleicht bahnt sich hier schon die eine oder andere Partnerschaft an.
Ab März wird dann das charakteristische Lied der Goldammer wieder die Feldflur erfüllen. Jedes Männchen verfügt übrigens über verschiedene Strophentypen und auch deutliche regionale Dialekte sind erkennbar. In der Wintergemeinschaft versteht man sich aber dennoch.
Das Goldammer – Männchen wirbt auf sehr interessante Weise um die Auserwählte.
Bei der sogenannten „Halmbalz“ sammelt es Halme auf und präsentiert sie einige Zeit im Schnabel. Dann lässt er sie wieder fallen. Was für uns lustig erscheinen mag, ist für ihn natürlich eine todernste Sache.
Doch die Wintertage sind kurz und selten für die Balz geeignet. Nach der mühsamen Futtersuche schläft der Schwarm nachts gemeinsam in dichten Dornengebüschen oder Fichtenschonungen.
Die gelben Vögel schmücken dann die dunkelgrünen Bäumchen wie viele kleine, goldene Weihnachtskugeln.

 

Allen Goldammern frohe Weihnachten!

 

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008