Einzelansicht

Entscheidung Welterbeantrag

spezielle Hinweise vom

Die Spannung steigt:

Voraussichtlich am Freitag, 24.06., fällt bei der 35. Sitzung des Welterbekomitees in Paris die Entscheidung über den Antrag, fünf Buchenwälder in Deutschland, darunter den Hainich, in die Liste des Welterbes einzutragen!

Jedes dieser fünf Teilgebiete trägt etwas sogar aus globaler Sicht Spezifisches bei. Im Falle des Hainich handelt es sich um Buchenwälder auf Kalk in mittlerer Höhenlage, wie sie in keinem anderen Gebiet auf dieser Erde geschützt sind. Als Welterbe eingeschrieben werden sollen im Hainich ca. 1.500 ha. Es handelt sich dabei um die wertvollsten, urwaldartigen Altbestände, die Teil der größten nutzungsfreien Laubwaldfläche Deutschlands sind.

Die Einschreibung des Nationalparks Hainich in die Welterbeliste wäre eine eindrucksvolle Bestätigung seiner äußerst positiven Entwicklung seit seiner Gründung und eine Auszeichnung für die gesamte Region.

mehr (von der Deutschen UNESCO-Kommission)

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008