Einzelansicht

Commerzbank-Umweltpraktikanten im Nationalpark Hainich aktiv

Pressemitteilungen vom

Wichtige Unterstützung der Umweltbildungsarbeit

Am 18. Juni besuchte Nationalparkleiter Manfred Großmann zusammen mit den beiden Commerzbank-Umweltpraktikanten Lukas Jobmann und Maria Winkler die Mühlhäuser Bankfiliale. Filialleiter Thomas Hartmann und sein Kollege Stefan Koch aus Eisenach begrüßten die beiden Studenten und überreichten ihnen Rucksäcke mit nützlichen Utensilien für ihre Einsätze im Weltnaturerbe Hainich.

Lukas Jobmann stammt aus der Nähe von Hamburg. Der 25-Jährige studiert Geografie in Göttingen. Das Praktikum sieht er als Chance, möglichst viel über das Ökosystem Wald zu lernen sowie die Begeisterung für die Natur in den Schülern zu wecken, die er durch den Hainich führt. Im Anschluss an Praktikum und Bachelor möchte Jobmann erst einmal eine Auszeit nehmen, möglichst viel reisen und so weitere Erfahrungen für sein späteres Berufsleben sammeln.

Die Meißnerin Maria Winkler studiert Biologie in Dresden. Für die 28-jährige ist es „eine besonders wichtige und schöne Aufgabe, Schülern ihre eigene Umwelt näher zu bringen und ihnen die Schönheiten und Besonderheiten zu zeigen, die sie tagtäglich umgeben und ihnen so zu vermitteln, wie wichtig deren Schutz ist.“ Im Juli wird sie ihr Praktikum im sommerlich warmen Hainich jedoch für 4 Wochen unterbrechen, um mit dem Forschungsschiff „Polarstern“ in die Arktis zu reisen.

Im September wird noch eine dritte Praktikantin, Leonie Fröhlich, die Umweltbildung im Hainich unterstützen. Die 22-jährige ist Studentin der Landschaftsökologie in Münster. Auch sie ist dann für drei Monate dabei.

Maria und Lukas sind zurzeit täglich mit Schulklassen im Nationalpark unterwegs, führen Grundschulklassen spielerisch und mit allen Sinnen an die Natur heran und erklären älteren Schülern detailreich floristische und faunistische Besonderheiten und ökologische Zusammenhänge. Im Vordergrund stehen dabei auch immer der Nationalparkgedanke „Natur Natur sein lassen“ und natürlich das Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“.

Die Commerzbank ermöglicht Studierenden aller Fachrichtungen bereits zum 25. Mal ein abwechslungsreiches Praxissemester in den schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Der Nationalpark Hainich ist seit 1999 dabei. Mit den diesjährigen Studenten waren bisher 38 Umweltpraktikanten im Einsatz. „Es freut uns sehr, dass sich das Commerzbank-Umweltpraktikum von der anfänglichen Idee über die Jahre hinweg zu einem Impulsgeber in der Umweltbildung entwickelt hat“, sagt Filialleiter Thomas Hartmann. „Für viele Studenten war der Einsatz auch ein wichtiger Baustein für die weitere berufliche Laufbahn“, so Stefan Koch.

An bundesweit 25 Standorten können die Teilnehmer aktiv sein. Seit Beginn des Projekts vor 25 Jahren haben mehr als 1.400 Praktikanten einzigartige Orte für ihr Engagement gefunden.


Manfred Großmann
Nationalparkleiter

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008