Einzelansicht

2014 –Erfolgreiches Themenjahr UNESCO-Welterbe im Nationalpark Hainich

Junge Wanderer mit Ranger im kommenden Urwald; Bildautor: Thomas Stephan

Der Nationalpark Hainich hat auch 2014, im 17. Jahr seines Bestehens, seine gute Entwicklung fortgesetzt. Wesentliche Aufgaben waren der Erhalt der hohen Qualität der bestehenden Angebote und die Vermittlung des Themas Welterbe im UNESCO-Themenjahr. Die Besucherzahlen 2014 liegen deutlich über der Vorjahreszahl. Die Nachfrage bei den Medien (Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen) war wieder groß.

Besondere Ereignisse 2014
-Am Baumkronenpfad wurde der zweimillionste Besucher begrüßt
- Neues Faltblatt „Wildkatzenpfad“ vorgestellt
- 2 Sonderausstellungen („Glanzlichter 2012“, „Welterbe Buchenwälder“)
wurden im Nationalparkzentrum Thiemsburg eröffnet,
die Ausstellung „Libellen“in der Friederikentherme Bad Langensalza und
in der Commerzbankfiliale in Hildburghausen
- An allen Parkplätzen wurden neue Infotafeln aufgestellt, um noch besser
auf das Welterbe aufmerksam zu machen; auf einer Tafel sind erstmals
auch Texte in englischer Sprache zu finden
- Der Luchs konnte erstmals sicher im Nationalpark nachgewiesen werden
- Ein neues Buch „Weltnaturerbe Hainich“ wurde vorgestellt
- Die Bildbroschüre „Nationalpark Hainich“ liegt jetzt in aktualisierter und
erweiterter Form vor

Einige Zahlen
- Besucherzahlen gesamt: 370.000 (2013: 330.000)
- Besucher am Baumkronenpfad: 200.000 (2013: 180.000), damit insgesamt
seit der Eröffnung 2 Millionen (im gesamten Nationalpark seit 1998
4 Millionen)
- Besucher Wildkatzendorf: 32.000 (2013: 28.000)
- Mehr als 50 Fachexkursionen, rund 30 Vorträge, 120 „Mitmachen“-
Veranstaltungen, ca. 3.000 Schüler, 400 Übernachtungen im Waldbiwak
- Der Anteil ungenutzter Fläche beträgt 94 % , ein absoluter
Spitzenwert unter den Nationalparks in Deutschland

Was sonst noch geschah
- Briefmarke „Alte Buchenwälder Deutschlands“ erschienen
- Fjällräven-Mitarbeiter packten im Nationalpark mit an
- UNESCO-Welterbetag und die Einschreibung des Hainich in die Welterbeliste
wurden mit besonderen Veranstaltungen gewürdigt
- Die Nationalparkführer besuchten im Rahmen einer Fortbildungsfahrt die
Buchenwälder Serrahn und Grumsin, ebenfalls UNESCO-Weltnaturerbe
- Ranger Diethardt Böttger verabschiedete sich „gar so fein“ in den Ruhestand
- Die Lebenshilfe Erfurt war im Nationalpark im Brunstal aktiv
- Die Nationalparkwacht bekam einen neuen Schlepper
- Ein Hainich-Video stieß bei Youtube auf großes Interesse


Vorhaben 2015
- Präsentation der Welterberegion Wartburg Hainich im Rahmen der
Grünen Woche in Berlin (16.-25.01.2015)
- Beginn Fortschreibung Nationalparkplan
- Mitwirkung an der Ausgestaltung der Wurzelhöhle im Nationalparkzentrum
- Forschungstagung im Herbst
- Wanderung zum UNESCO-Welterbetag am 07. Juni
- Eröffnung neuer Sonderausstellungen im Nationalparkzentrum


„Ich bin mit dem Jahr 2014 und der Gesamtentwicklung sehr zufrieden. Das Themenjahr Welterbe hat uns wieder ein Stück vorangebracht“, so Nationalparkleiter Manfred Großmann. Und weiter: „Hier wollen wir 2015 bei der Grünen Woche in Berlin anknüpfen und weiter für die Region werben.“



Manfred Großmann
Nationalparkleiter

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008