Einzelansicht

2010 wieder 200.000 Besucher am Baumkronenpfad

Pressemitteilungen vom

Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich hat sich seit seiner Eröffnung zu einer der – im wahrsten Sinne des Wortes –herausragenden Attraktionen in Thüringen entwickelt. Das zeigen auch die Zahlen und Ereignisse im Jahre 2010.

Seit 2005 haben ca. 1,2 Millionen Menschen einen besonderen Ausflug in die Baumkronen unternommen. Am 10. Oktober, einem wunderschönen Herbstsonntag, wurde mit fast 4.200 Besuchern eine neue Tageshöchstzahl erreicht. Unter den rund 200.000 Besuchern waren mehr als 40.000 Kinder und Schüler. Bemerkenswert: Ca. 6.000 behinderte Mensche haben den Baumkronenpfad besucht und konnten dank der Barrierefreiheit den Weg durch die Baumkronen genießen.

Auch viele Prominente besuchten in den vergangenen Jahren den Baumkronenpfad. Am 4. Mai 2010 konnte als ganz besonderer Gast der damalige Bundespräsident Horst Köhler begrüßt werden. Er wurde von der Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht begleitet.

Deutschlandweit betrachtet lagen erwartungsgemäß die Thüringer mit 45 % Besucheranteil vorn. Das bedeutet, jeder zweite Besucher kam aus einem anderen Bundesland. Dies spricht für die Anziehungskraft des Baumkronenpfades. Die Hessen nahmen mit knapp 15 % nach Thüringen den höchsten Anteil ein, gefolgt von Sachsen (9 %) und Niedersachsen (7 %). Besucher aus rund 50 Ländern aller Kontinente warfen einen Blick auf Deutschlands größte nutzungsfreie Laubwaldfläche. Die Niederländer stellten den größten Besucheranteil aus dem Ausland.

Fast 1.000 Gruppen wurden bei Führungen durch die Ranger mit den Besonderheiten der Baumkronen vertraut gemacht.

Spezielle Angebote für Exkursionen zum Sonnenaufgang („Morgenerwachen auf dem Baumkronenpfad“) oder am Abend (Lichtfang von Käfern, Schmetterlingen und anderen Insekten), aber auch Lesungen oder musikalische Veranstaltungen boten für jeden Besucher erlebnisreiche Momente. Ein besonderer Höhepunkt war der „Höhengenuss auf dem Baumkronenpfad“ mit ca. 250 Gästen. Auch 2011 werden diese Angebote den Besuchern wieder offenstehen.

Umfragen unter den Gästen erbrachten mit 96 % eine hohe Zufriedenheit. 33 % aller Besucher kamen aufgrund eines positiven Hinweises von Freunden oder Bekannten in den Hainich. Dies zeigt, dass das Zusammenspiel der Mitarbeiter der Betreibergesellschaft Re-Ko aus Bad Langensalza und der Nationalpark-Mitarbeiter sehr erfolgreich ist.

Die starke Nachfrage am Baumkronenpfad führte 2008 zur Errichtung eines Nationalparkzentrums. Den Besucher erwartet dort ein umfassendes und zeitgemäßes Informations- und Bildungsangebot, v.a. durch eine große Ausstellung „Entdecke die Geheimnisse des Hainich“, eingeweiht im März 2010. Im Juni wurde die erste Sonderausstellung „Der Baum und ich und du – wir wollen leben“ eröffnet, die jetzt im April durch eine neue Ausstellung abgelöst wird. Abgerundet wird das Nationalparkzentrum mit der Gaststätte „Forsthaus Thiemsburg“ und einer dazugehörigen Wanderherberge.

Der Parkplatz bedurfte aufgrund der starken Abnutzung, des Fehlens von Bussteigen und anderer Mängel einer Instandsetzung. 2010 wurden hier ca. 54.000 PKW und knapp 600 Busse gezählt, mit Tagesspitzenwerten von 1200 PKW und bis zu 16 Busse. Jetzt im Frühjahr sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann soll auch der Weg für den Besucher vom Parkplatz zum Nationalparkzentrum attraktiver und sicherer sein.

„Der Baumkronenpfad hat die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern weit übertroffen. Er ist ein echter Gewinn für den Nationalpark, die gesamte Region und für Thüringen.“, so Rüdiger Biehl, stellvertretender Leiter des Nationalparks Hainich. Und Andrea Hilgenfeld, Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft, ergänzt: „Der rege Zuspruch und das große Lob sind für uns Anerkennung und Ansporn zugleicht. Es gilt, auch in den kommenden Jahren das hohe Niveau und die Qualität dieser Attraktion zu erhalten.“

Rüdiger Biehl Andrea Hilgenfeld

Stv. Leiter Geschäftsführerin Re-Ko
Nationalpark

Kontakt

Ansprechpartner_in

Cornelia Otto-Albers

0361/57 3914 008